Visitenkarten öffnen für Rechtsanwälte Türen

Visitenkarten sind für Rechtsanwälte unverzichtbar. Sie sind das A und O für die Gewinnung neuer Mandanten. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Rechtsanwalt eine eigene Kanzlei hat oder sich mit anderen Juristen oder Steuerberatern in einer Gesellschaft, meist ist es die Gesellschaft bürgerlichen Rechts, zusammenarbeitet. Mit professionell hergestellten Visitenkarten kann der Rechtsanwalt Türen öffnen, die ihm neue Mandate und damit mehr Einnahmen einbringen.

Jeder Rechtsanwalt verfügt über Visitenkarten

Ohne Visitenkarten kommt heute kein Freiberufler, zu dieser Gruppe zählen auch Rechtsanwälte und Notare, aus. In der Regel beinhalten die Visitenkarten eines Rechtsanwalts neben den üblichen Daten wie Name, Telefonnummer, Adresse und E-Mail-Adresse auch die Fachgebiete des Rechtsanwalts.

Diese Angaben sind von großer Bedeutung, denn besonders Fachanwälte sind auf ein oder mehrere juristische Fachgebiete spezialisiert. Mandanten, die mit dem Einsatz des Rechtsanwaltes zufrieden sind, geben dessen Visitenkarten gerne an Freunde und Bekannte weiter.

Warum brauchen Rechtsanwälte Visitenkarten

Eine Rechtsanwaltskanzlei braucht eine gewissen Anzahl von Mandanten und Mandate, um die laufenden Kosten der Kanzlei zu decken und einen Gewinn zu erwirtschaften. Rechtsanwälte, die sich mit ihrer Visitenkarte vorstellen, erzeugen ein professionelles Bild beim Dritten.

Das deutsche Rechtssystem ist derart umfangreich, dass es für einen Rechtsanwalt kaum möglich ist, auf allen Rechtsgebieten des Zivil- und Strafrechts topfit zu sein. Deshalb gibt es Fachanwälte für verschiedene Rechtsgebiete. Hier arbeiten die Rechtsanwälte, wie auch die Ärzte, zusammen. Sie vermitteln ihren Mandanten für ein Rechtsgebiet einen Kollegen, indem sie dem Klienten die Visitenkarte des Kollegen aushändigen.

Professionelle Visitenkarten

Rechtsanwälte müssen bei Mandanten, aber auch bei Gericht und dem gegnerischen Anwalt einen professionellen Eindruck hinterlassen. Das gilt nicht nur für ihre Visitenkarten, sondern auch für Briefbogen und andere Druckerzeugnisse, die für die Weitergabe an Dritte gedacht sind. Rechtsanwälte lassen diese Dinge von einer Druckerei herstellen und nicht, wie so manch andere Freiberufler, am eigenen Computer und Drucker. Die Professionalität macht, wie bei vielen anderen Dingen, auch hier den unterschied.

Visitenkarten online kaufen

Noch nie war die Gestaltung von Visitenkarten so einfach und bequem wie heute. Diese Vorzüge dürfen dem Internet sowie den Onlineshops zugesprochen werden. Mit dem Internet erübrigen sich die Wege zu lokalen Druckerei. Wir drucken für Rechtsanwälte Visitenkarten auf hochwertigem Papier. Unsere Kunden gestalten ihre Visitenkarten über unsere Vorschläge selbst. Unsere Beispiel-Layouts dienen der Inspiration für die Gestaltung der Visitenkarte. Sie suchen sich ein Design aus, geben Ihre Daten ein und wir erledigen den Rest. Damit Sie bei Nachbestellungen dasselbe Design für Ihre Visitenkarten erhalten, bieten wir Ihnen die Nutzung von Web to Print an.

Hinterlasse einen Kommentar